Doppelkampfwochenende und Spitzenkampf für den SV Ebersbach II

Einige turbulente Tage liegen hinter der zweiten Mannschaft des SV Ebersbach. Zunächst stand am 01. und 03. Oktober ein Doppelkampfwochenende an, bevor es am 08. Oktober mit dem Spitzenkampf (erster gegen zweiter in der Tabelle) zum ASV Möckmühl ging.


Zunächst stand allerdings der Auswärtskampf bei der TSG Nattheim II am 01. Oktober auf dem Programm. Dort konnten die Nattheimer Ringer zunächst mit 18:13 auf der Matte geschlagen werden. Das Ergebnis wurde im Nachhinein jedoch auf 28:0 für den SV Ebersbach II korrigiert, die nicht genügend Ringer aus Nattheim das Gewichtslimit einhalten konnten. Die Kämpfe im Einzelnen:

In der Gewichtsklasse bis 57 kg Freistil konnte der SV Ebersbach keinen Ringer stellen. So gingen die 4 Mannschaftspunkte kampflos an die TSG Nattheim II. In der Gewichtsklasse bis 61 KG Gr.-Röm. konnte Tim Staudenmaier mit seinem Gegner gut mitringen, bevor er sich nach einer Unachtsamkeit nach ca. zwei Minuten Kampfzeit auf Schultern geschlagen geben musste. Bis 66 kg Freistil konnte die TSG Nattheim keinen Ringer stellen. So gingen die Punkte kampflos an den Ebersbacher Mirways Karimi. Beim Kampf bis 71 kg Gr.Röm. zeigte Moritz Hölz für den SV Ebersbach sein ganzes Können. Durch viele Griffe und erfolgreiche Aktionen konnte Moritz immer wieder punkten, bevor er nach knapp zwei Minuten als technischer Überlegenheitssieger feststand. In der Gewichtsklasse bis 75 kg Freistil konnte die TSG Nattheim II erneut keinen Ringer stellen. So gingen die 4 Mannschaftspunkte kampflos an den Ebersbacher Iljas Biltoev. Den spannendsten Kampf sahen die Zuschauer in der Gewichtsklasse bis 80 kg Gr.-Röm. Hier traf Luca Deininger auf den erfahrenen Alexander Eßlinger. Dieser wusste seine Erfahrung einzusetzen. So gelang es Luca nicht wie gewohnt seine Griffe zu ziehen. Am Ende der Kampfzeit stand eine äußerst knappe 4:2 Niederlage fest. In seinem ersten Ringkampf überhaupt feierte Niclas Kirchner auch sein Debüt für den SV Ebersbach. Niclas ging in der Gewichtsklasse bis 86 kg Freistil auf die Matte. Schnell merkten die Zuschauer, dass Niclas bereits Kampfsporterfahrung besitzt. Denn Niclas konnte seinem mit Gegner immer wieder Punkte abnehmen und sein Debüt mit einem 11:1- Sieg feiern. Da sein Gegner mit Übergewicht angetreten war, gingen die 4 Mannschaftspunkte jedoch komplett an den SV Ebersbach II. In der Gewichtsklasse bis 98 kg Gr.-Röm. traf Markus Ganssloser auf einen ebenfalls erfahrenen Ringer. Markus zeigte, dass er das ganze Jahr über gut trainiert hat und konnte den gesamten Kampf über mehr Punkte erzielen, als er abgeben musste. Nach den 6 Minuten Kampfzeit konnte Markus die Matte als 11:5 Punktsieger verlassen. In der Gewichtsklasse 130 kg Freistil trat erneut Philipp Beck für den SV Ebersbach II auf die Matte. Philipp konnte gegen Marvin Joos gut mitringen und kam auch selbst zu Punkten. Nach ca. 4:30 Minuten nutzte sein Gegner einen kleinen Fehler von Philipp eiskalt aus und legte ihn auf die Schulter.


Auch wenn der Kampf am grünen Tisch mit 28:0 für den SV Ebersbach gewertet wurde, konnten die Ringer vom SV Ebersbach II auch auf der Matte ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Doch lange Zeit zum Erholen blieb den Sportlern nicht. Denn zwei Tage später, am Montag, dem 03. Oktober ging es mit einem Heimkampf gegen den TSV Herbrechtingen direkt weiter. Auch hier galt der SV Ebersbach II als Favorit. Dass der Mannschaftskampf recht deutlich mit 27:6 gewonnen werden konnte, war zunächst allerdings nicht zu erwarten.

Die Kämpfe im Einzelnen: In der Gewichtsklasse bis 57 kg Freistil trat der junge Ebersbacher Islam Tashuev gegen Hüseyin Kosen an. Den Kampf der beiden Youngsters konnte Islam nach nicht einmal einer Minute für sich entscheiden, nachdem er seinen Gegner nach einem Kopfhüftschwung auf die Schultern gelegt hatte. Bis 61 kg Gr.-Röm. hatte Tim Staudenmaier keinen Gegner. So gingen die 4 Mannschaftspunkte kampflos an den SV Ebersbach II. Mirways Karimi ging in der Gewichtsklasse bis 66 kg Freistil für den SV Ebersbach an den Start. Seinen Gegner beherrschte Mirways nach Belieben und konnte die Matte nach nicht einmal einer Minute Kampfzeit bereits als 16:0 technischer Überlegenheitssieger verlassen. In der Gewichtsklasse bis 71 kg Gr.- Röm. trat Steffen Wagner gegen Emir Kosan an. Steffen hatte mit seinem jungen Widersacher keine großen Probleme und kam immer wieder zu Punkten, bis eine 15:0 technische Überlegenheit feststand. Den spannendsten Kampf sahen die Zuschauer bis 75 kg Freistil. Hier traf Iljas Biltoev auf Sotirios Chochlionis. Beide Kämpfer trafen auf Augenhöhe aufeinander. So konnten auch beide Ringer immer wieder Punkte sammeln. Zum Ende hin musste Iljas dann Risiko gehen, was leider nicht belohnt wurde. So musste Iljas den Kampf mit 4:8 Punkten abgeben. Bis 80 kg Gr.-Röm. trat Timo Roos für den SV Ebersbach II an. Auch in seiner unbeliebteren Stilart konnte Timo seinen Gegner beherrschen und den Kampf bis zum Schluss souverän führten. Dies reichte nach 6 Minuten Kampfzeit für einen 10:1 Punktsieg. In seinem zweiten Ringkampf ging Niclas Kirchner bis 86 kg an den Start. Niclas machte genau dort weiter, wo er zwei Tage zuvor aufgehört hatte -> Er zeigte viele schöne Beinangriffe. Noch in der ersten Kampfhälfte gelang es Niclas seinen Gegner auf die Schultern zu befördern und seinen ersten Schultersieg einzufahren. In der Gewichtsklasse bis 98 kg Gr.-Röm. konnte der TSV Herbrechtingen II erneut keinen Gegner stellen. So gingen die 4 Mannschaftspunkte kampflos an Markus und den SV Ebersbach II. Im Schwergewicht bis 130 kg Freistil musste Philipp Beckanerkennen, dass sein Gegner an dem Tag der bessere Ringer war. Immer wieder musste Philipp bis zu einer 0:16 technisch überlegenen Niederlage technische Punkte abgeben.

Durch die beiden Siege gegen die TSG Nattheim II und den TSV Herbrechtingen II konnte die Mannschaft des SV Ebersbach II den zweiten Tabellenplatz erklimmen. Durch diesen zweiten Tabellenplatz kam es dann am vergangenen Samstag, den 08. Oktober zum Spitzenkampf gegen den Tabellenführer aus Möckmühl.

Leider musste die Mannschaft aufgrund einiger Verletzungen und krankheitsbedingten Ausfällen umgestellt werde. Weshalb der Spitzenkampf nicht das halten konnte, was sich viele versprochen haben.


Doch zunächst die Kämpfe im Einzelnen: In den Gewichtsklassen bis 57 kg Freistil und 61 Gr.-Röm. konnte der ASV Möckmühl keine Gegner stellen. So gingen die 4 Mannschaftspunkte jeweils an die Ebersbacher Max Rehm und Tim Staudenmaier. Max hat an diesem Wochenende zum ersten Mal das Gewichtsminimum geschafft und stand zum ersten Mal für die aktiven Mannschaften des SV Ebersbach im Kader. Auf seinen Debütkampf muss sich Max allerdings noch ein paar Tage gedulden. In der Gewichtsklasse bis 66 kg Freistil trat erneut Mirways Karimi für den SV Ebersbach auf die Matte. Mit Lars Fleischmann hatte Mirways seinen bislang stärksten Gegner in dieser Saison. Davon ließ sich Mirways aber nicht wirklich beirren und sammelte seine Punkte wie gewohnt durch Beinangriffe. Nach 6 Minuten Kampfzeit stand Mirways dann mit 5:1 Punkten als Punktsieger fest. In den beiden Gewichtsklassen bis 71 kg Gr.-Röm. und 98 kg Gr.-Röm. konnte der SV Ebersbach II verletzungs- und krankheitsbedingt leider keinen Ringer stellen. So gingen die 4 Mannschaftspunkte jeweils an den ASV Möckmühl. Iljas Biltoev hatte in der Gewichtsklasse bis 75 kg Freistil einen starken und erfahrenen Gegner. Gegen diesen fand der junge Iljas nur schwer in den Kampf. Immer wieder musste er Punkte abgeben und kam mit seinen Angriffen selbst nur zu wenigen Punkten. So musste sich Iljas letzten Endes mit 11:3 Punkten geschlagen geben. Ähnlich erging es Luca Deininger in der Gewichtsklasse bis 80 kg Gr.-Röm. Mit Devran Sahin hatte Luca einen starken und erfahrenen Gegner. Auch wenn Luca aller probierte, den Kampf zu führen und seinen Gegner zu beherrschen, musste Luca immer wieder mehr Punkte abgeben als er sich selbst erringen konnte. Am Ende musste sich Luca mit 16:5 Punkten geschlagen geben. Den mit Abstand spannendsten Kampf sahen die Zuschauer im Kampf bis 86kg Freistil. Hier trat Andre Steinwand zum ersten Mal in dieser Saison für den SV Ebersbach an. In seiner unbeliebteren Stilart bekam es Andre mit dem physisch und energisch ringenden Patrik Messer zu tun. Beide Ringer lieferten sich einen offenen und spannenden Kampf. Zunächst musste Andre einig Wertungen abgeben und sich zunächst an seinen Gegner gewöhnen. Doch dann begann seine Aufholjagd. Bis kurz vor Kampfende konnte Andre immer wieder durch technische Aktionen punkten. Andre lief allerdings auch die Zeit davon. So schaffte es Andre zwar mit 9:9 Punkten auszugleichen. Da sein Gegner mehr 2er-Wertungen erringen konnte als Andre, wird der Kampf zugunsten des ASV Möckmühl gewertet. In der Gewichtsklasse bis 130kg Freistil konnte Markus Ganssloser einen Gegner zunächst beherrschen und, bevor er seinen Gegner nach knapp einer Minute auf die Schultern beförderte.

Am Ende des Kampfabends musste sich der SV Ebersbach II äußerst knapp mit 14:15 Punkten gegen den ASV Möckmühl geschlagen geben. Ohne die vielen Ausfälle und die geschwächte Mannschaft wäre das Ergebnis vermutlich anders ausgegangen. Doch dies wird sich erst beim Rückkampf in der Ebersbacher Marktschulturnhalle zeigen. Für den SV Ebersbach II geht es am kommenden Samstag, den 15. Oktober im letzten Kampf der Hinrunde gegen den KSV Neckarweihingen II in Ebersbach weiter. Hier hofft die zweite Mannschaft auf die Unterstützung der Fans. Denn mit einem Sieg soll der zweite Tabellenplatz gefestigt und die Meister-Chancen aufrechterhalten werden.