Frank Dwischi ist neuer Jugendleiter und löst Falk Schnabel ab

Die neue Saison beginnt gleich mit einer personellen Änderung. Zum 1. September 2022 wird der Stab des Jugendleiters weitergereicht. Mit Frank Dwischi, Co-Trainer der Jugend, wurde schnell die Nachfolge von Falk Schnabel gefunden.


Falk Schnabel war 4 Jahre lang mit Leidenschaft Jugendleiter. Viele Dinge wurden in Gang gebracht, Ideen geschmiedet und die Eltern mehr eingebunden. „Es waren 4 tolle Jahre. Mit dieser Jugend macht es einfach Spaß was zu bewegen“, so beschreibt Falk seine Amtszeit. „Gerne denke ich daran zurück, wie meine erste Aktion mit der Jugend war. Wir haben Gelbe Säcke verteilt. Neu war, dass wir einen Flyer beigelegt haben, der nicht nur fürs Ringen allgemein wirbt, sondern für das Ringen in Ebersbach“. Diese Aktion bescherte einen enormen Zuwachs bei den Minis und bei der Jugend, was bis heute anhält.


Falk legt sein Amt aus zeitlichen Gründen nieder. Neue berufliche Herausforderungen und familiäre Verpflichtungen haben ihn dazu bewogen. „Für die Jugend benötigt man einfach Zeit. Diese kann ich derzeit nicht in dem Maße aufbringen, wie ich es mir wünsche. Wenn ich ein Amt belege, möchte ich mich da auch reinhängen und was bewirken“, so Falk Schnabel.


Falk ist mit der Wahl von Frank Dwischi sehr zufrieden. „Frank macht einen guten Job. Er ist schon seit Jahren durch seine Tätigkeit als Co-Trainer eine beliebte Bezugs- und Vertrauensperson. Er kennt die Jugend und die Eltern. Ich denke, er ist da schnell drin“.

Frank Dwischi freut sich auf die neuen Aufgaben als Jugendleiter und musste sich nicht lange überreden lassen. „Mir liegen die Kinder am Herzen. Ich begleite sie nun schon seit über 5 Jahren und freue mich auf die Zusatzaufgabe“. Ein großer Vorteil sind die zukünftigen „kurzen Wege“. Training und Organisation geht Hand in Hand über.


Falk Schnabel bleibt dem Verein im Ausschuss Marketing weiterhin erhalten. Und bestimmt sieht man ihn auch weiterhin auf dem ein oder anderen Jugendturnier mit seiner Kamera.