Erste Saisonniederlage

Eine schmerzhafte Niederlage mussten die Ebersbacher Jugendringer gegen den Titelaspiranten KG Dewangen/Fachsenfeld am vergangenen Diensatg hinnehmen.

Mal wieder waren im Vorfeld krankheitsbedingte Ausfälle bei den Youngsters zu beklagen die dann schließlich im Vorkampf zu einer 24:16 und im Rückkampf 22:16 Niederlage führten. Somit wird die Mannschaftsmeisterschaft vermutlich in diesm Jahr verdient an KG Dewangen/Fachsenfeld gehen. Der Nachwuchs aus Ebersbach hat nur noch minimale Chancen den Titel zu verteidigen und ist auf Schützenhilfe anderer Jugendteams angewiesen.

 

Nicht zu nehmen ist den Youngsters aus Ebersbach der Vizemeistertitel in dieser Saison. Herzlichen Glückwunsch an alle Kämpfer.....jeder hat sein möglichstes gegeben und für die Mannschaft gekämpft. Die gesamte Ringerabteilung und Fans sind stolz solch einen Nachwuchs zu haben. Weiter so!


 

Foto: Gerd Säufferer


28kg VK: Sophie Bogdanov / Emily Kopitin vs. Sam Levin Sauter / Luca Grimm

Sophie und Emily gingen auch diesmal mit Übergewicht an den Start. Sophie konnte ihre starke Leistung der letzten Kämpfe nicht bestätigen und verlor im Vorkampf gegen Sam nach 1:32 entscheidend. Emily machte es im Rückkampf besser und siegte gegen Luca nach 0:37 Sekunden auf Schulter.

 

32kg VK und RK: Peter Säufferer / Nico Petri vs. Gabriel Bucynski / Sam Levin Sauter

Peter führte seinen Vorkampf gegen Gabriel nach anfänglicher Nervosität ganz souverän durch und konnte seinen Gegener nach 6:1 Punkteführung und 

2:18 Kampfzeit auf beide Schultern legen. Nico hatte im Rückkampf gegen Sam ebenso keine Mühe und kam durch mehrere Überwürfe nach 1:03

Minuten zum technischen Überlegenheitssieg.

 

36kg VK und RK: Nico Petri / Peter Säufferer vs. Bennet Mahler

Nico hatte es im Vorkampf mit dem starken und fünf Kilogramm schwereren Bennet zu tun. Leider war hier nichts auszurichten und so verlor Nico nach 0:15

Sekunden auf Schulter. Peter musste im Rückkampf ebenfalls gegen Bennet antreten und verlor ebenso nach 0:25 Sekunden und 4:0 Punkterückstand

per Schulterniederlage.

 

40kg VK und RK: Leni Beuttenmüller / Marc-Yannik Mayer vs. Robert Mann 

Leni kämpfte im Vorkampf gegen Robert zu Beginn gut mit konnte sich aber auf die Ringweise von Robert nicht einstellen. Nach 1:15 und 12:0 Punkterückstand verlor sie auf Schulter. Im Rückkampf zeigte Marc-Yannik dass er mitringen konnte verlor dann aber aus Unachtsamkeit nach 0:40 Sekunden ebenfalls 

per Schulterniederlage.

 

45kg VK und RK: Hannes Beuttenmüller vs. Timo Holl

Hannes hatte sich gegen Timo viel vorgenommen konnte aber seine Nervosität im Kampf nicht ablegen. So verlor er nach 1:51 und 8:0 Pünkterückstand entscheidend. Im Rückkampf, ebenfalls gegen Timo ließ er sich gleich zu Beginn mit einem Kopfhüftschwung überraschen und musste nach 0:28 Sekunden auf beide Schultern.

 

50kg VK und RK: Maximilian Keil / Timo Säufferer vs. Felix Weingart

Maxi musste im Vorkampf gegen den Dewangener Auswahlringer Felix schon nach 0:12 Sekunden dessen stärke eingestehen und verlor auf Schulter. Der Rückkampf im griechisch römischen Stil war einer der spannendsten an diesem Nachmittag. Timo zeigte einen beherzten Kampf konnte aber den 7:0 Punktesieg von Felix nach 4:00 Minuten nicht verhindern.

 

55kg VK und RK: Timo Säufferer / Sam Böttcher vs. Lian Marcel Both

Timo und Lian kämpften im Vorkampf auf Augenhöhe und schenkten sich nichts. Beide holten immer wieder kleine Punktwertungen. Lian nützte eine kurze Unachtsamkeit von Timo aus und kam bei 8:6 Punkteführung nach 3:14 Minuten zum Schultersieg. Sam hatte im Rückkampf ebenfalls gegen Lian ganz schnell das Nachsehen und verlor nach 0:34 Sekunden auf Schulter.

 

63kg VK und RK: Ole Spieth / Islam Tashuev vs. kein Vertreter

die KG Dewangen/Fachsenfeld stellte in der Gewichtsklasse keinen Vertreter. Somit gingen die Punkte kampflos an Ole und Islam.

 

76kg VK und RK: Islam Tashuev / Ole Spieth vs. Tommy Prigorec

Islam war im Vorkampf, wie auch in der gesamten Saison gewohnt, der überlegene Ringer und besiegte Tommy mit mehreren Durchdrehern technisch überlegen nach 0:31 Sekunden. Ole machte es im Rückkampf gegen Tommy wieder einmal spannend. Nach Griffaktion seines Gegners übernahm er diesen und brachte ihn nach 4:3 Punkterückstand auf beide Schultern.

 

83kg VK und RK: Artjom Kittich vs. Philipp Gräupel

Artjom stellte sich leicht angeschlagen in den Dienst der Mannschaft und konnte im Vorkampf gegen Philipp, der fünfzehn Kilogramm schwerer war, gut Mitringen. Nach 1:07 Minuten besiegte er ihn im Bodenkampf auf Schulter. Im Rückkampf verlief ähnlich. Auch hier zeigte Artjom eine starke Leistung und schulterte Philipp nach 0:39

Sekunden und 4:0 Punkteführung.