Deutlicher Sieg zum Abschluss der Hinrunde

Mit einem deutlichen 23:9-Sieg gegen den KSV Neckarweihingen II gelang es der zweiten Mannschaft des SV Ebersbach II am vergangenen Samstag, den 15.10.2022 die Hinrunde erfolgreich abzuschließen.




Foto: Falk Schnabel

Hier gehts zur Bildergalerie


Doch zunächst die Kämpfe im Einzelnen:

In der Gewichtsklasse bis 57 kg Freistil konnte Tim Staudenmaier sein können auch im Freistil unter Beweis stellen. Immer wieder konnte Tim mit eigenen Angriffen Punkte auf die Anzeigetafel bringen. Nach ca. 1:30 Minuten gelang Tim kurz vor der technischen Überlegenheit seinen Gegner sogar noch die Schultern zu legen und einen Schultersieg einzufahren.


Bis 61 kg Gr.-Röm. konnte der KSV Neckarweihingen II keinen Gegner stellen, so wurde Lenny Hetzinger für den SV Ebersbach II kampfloser Sieger.


Im Kampf bis 66 kg Freistil kam Artjom Kittich zu seinem Debüt-Kampf bei den aktiven Mannschaften. Nach seinen ersten erfolgreichen Einsätzen in der Jugendmannschaft stand Artjom mit Khagani Abbasov ein sehr erfahrener Gegner gegenüber. Gegen diesen starken Gegner fehlten dem jungen Ebersbacher allerdings noch die technischen Mittel und Erfahrung. Artjom zeigte aber einen beherzten Kampf, bis er sich nach knapp einer Minute auf Schulter geschlagen geben musste.


In der Gewichtsklasse bis 71 kg Gr.-Röm. stand für den SV Ebersbach II erneut Moritz Hölz auf der Matte. Mit Tom Ulamec hatte Moritz einen jungen und motivierten Gegner. Aber auch davon ließ sich Moritz nicht beirren und sammelte über die gesamte 6 Minuten Kampfzeit immer wieder durch eigene Griffe und großartigen Würfen Punkte. Hin und wieder gelang es Moritz zwar nicht alle Angriffe seines Gegners abzuwehren. Doch durch seinen Vorsprung war sein Sieg nie in Gefahr. So endete der sehr ansehnliche Kampf nach 6 Minuten Kampfzeit mit 19:8 Punkten für Moritz und den SV Ebersbach II.


Im Kampf bis 75 kg Freistil traf der Ebersbacher Timo Roos auf Emil Ulamec. Timo zeigte lange eine starke Leistung auf der Matte. Leider fand Timo hin und wieder kein Mittel, um die schnellen Beinangriffe seines Gegners abzuwehren und musste so immer wieder Punkte abgeben. Nach ca. 5 Minuten Ringkampf musste Timo dann die technische Überlegenheit mit 2:17 Punkten seines Gegners akzeptieren.


Andre Steinwand kam bis 80 kg Gr.-Röm. erstmals in dieser Saison in seiner beliebteren Stilart Griechisch-Römisch zum Einsatz. Gegen Sascha Giese sahen die Zuschauer bis zur letzten Sekunde einen engen und packenden Kampf, bei dem sich beide Ringer nichts schenkten. Weshalb der Punktestand nach 6 Minuten Kampfzeit auch 5:5 lautete. Doch da die letzte Wertung zugunsten der Gäste ging, wird der Kampf mit 1:0 Punkten für die Gäste gewertet (da Andre später noch in der ersten Mannschaft antrat, bekommt der KSV Neckarweihingen nachträglich die vollen 4 Mannschaftspunkte).


Im Kampf bis 86 kg Freistil stellte sich Jörg Sänger in den Dienst der Mannschaft. Hier traf Jörg auf den jungen Marcel Biskupek, gegen den Jörg zunächst in Rückstand geriet. Anschließend kam Jörg aber immer besser in den Kampf. Spätestens nach der Pause hatte sich Jörg seinen Gegner ausgeguckt und konnte immer wieder punkten. Nach 5:30 Minuten schaffte es Jörg mit seinem berüchtigten Beineinsteiger schließlich noch seinen Gegner auf die Schultern zu legen und einen Schultersieg einzufahren.


In der Gewichtsklasse bis 98 kg Gr.-Röm. hatte Markus Ganssloser mit seinem Gegner wenig Probleme. Durch viele Griffe und ein paar schönen Würfen in der ersten Kampfminute dauerte es nicht lange, bis Markus die Matte als technischer Überlegenheitssieger wieder verlassen konnte.

Bis 130 kg Freistil stand Philipp Beck für den SV Ebersbach II auf der Matte. Bereits mit seinem ersten Wurf konnte Philipp seinen Gegner in die gefährliche Lage befördern, aus der sich sein Gegner allerdings wieder rauskämpfen konnte. Doch genauso machte Philipp weiter und kontrollierte den Kampf weitestgehend. Mit einem schönen Angriff gelang es Philipp nach knapp einer Minute Kampfzeit erneut, seinen Gegner in die gefährliche Lage zu befördern. Aus dieser ließ Philipp seinen Gegner aber nicht nochmals rauskommen und legte seinen Gegner auf die Schultern.

Mit diesem 23:9 Sieg gegen den KSV Neckarweihingen II endet für die zweite Mannschaft auch die diesjährige Hinrunde. Mit 9:3 Punkten kann man die Hinrunde auf dem zweiten Tabellenplatz nur einen Punkt hinter dem Herbstmeister aus Möckmühl abschließen. Dadurch hat der SV Ebersbach II den ersten Platz und somit den Meister-Titel in der Rückrunde noch in der eigenen Hand. Nach einem verdienten kampffreien Wochenende für die zweite Mannschaft startet dann am 29. Oktober in der heimischen Marktschulturnhalle mit dem Derby gegen die KG Königsbronn/Faurndau die entscheidende Rückrunde. Hier hofft die zweite Mannschaft auf tatkräftige Unterstützung der Fans.