Zum Abschied und Gedenken an Eugen Knaupp

Nachruf



Eugen Knaupp war ein Sportfreund der ersten Stunde der Nachkriegszeit. Er ist am 01.01.1946 im Alter von 14 Jahren in den Sportverein Ebersbach und damit in die Ringerabteilung, eingetreten.

Eugen war unser letzter Aktiver der legendären Mannschaft der 50er-Jahre, die 1952 sowohl die Württembergische Meisterschaft als auch die Süddeutsche Meisterschaft gewinnen konnte.

Als er nach ca. 20 Jahren seine aktive Laufbahn beendete, blieb er dem Ringen treu. Es folgte seine lange 23-jährige Karriere als Kampfrichter, die ihm auch weit über unsere Landesgrenzen hinaus tätig werden ließ.

Auch nach Ende dieser sportlichen Aufgabe blieb Eugen der Ringerabteilung erhalten, er engagierte sich anschließend ab 1986 als Mannschaftsführer der damaligen 1. Mannschaft, die mit ihm geführt zwei Mal gemeinsam den Aufstieg in die 2. Bundesliga feiern konnte. In seiner Zeit als einflussreicher Ringer und Funktionär hat Eugen gemeinsam mit Kurt Stehle das noch heute aufgelegte Ringer-Saisonheft gegründet. Die erste Ausgabe erschien 1988 unter seiner Verantwortung.

Eugen war 77 Jahre lang Mitglied des SV Ebersbach und als Ehrenmitglied seit 1996 einer der wenigen, der so lange Zeit unserem Verein und dem Ringkampfsport treu blieb und sich immer für unseren Sport eingesetzt hat.

Weiter war Eugen einer der Gründungsmitglieder des Fördervereins Ringerjugend, den er im Mai 1995 ins Leben gerufen hat. In den 27 Jahren seines Bestehens hat er sich immer für die Belange der Jugend eingesetzt und hat die Aufgabe der Kassenprüfung übernommen.

Wir verlieren mit Eugen Knaupp einen unserer treusten Kameraden und Freund. Er war mit seinem ausgeglichenen und besonnenen Wesen für uns nachfolgende Generationen immer ein Vorbild und jemand, den wir für Ratschläge gesucht haben. Unsere Anteilnahme gilt der ganzen Familie und ganz besonders seiner Frau Lilo.

Wir werden Eugen nicht vergessen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Ringer des SV Ebersbach