top of page

Knappe Niederlage und emotionaler Abschied

SV Ebersbach – SC Korb 15:22

 

Zum letzten Kampf in dieser Oberliga Saison empfing die Ebersbacher Mannschaft die Gastmannschaft des SC Korb. Die Korber Athleten rechneten sich mit einem Sieg und etwas Glück noch einen dritten Tabellenplatz aus und die Ebersbacher Riege um das Trainergespann Sänger/Scherr wollte mit einem Sieg einen versöhnlichen Abschluss und die Festigung des 6. Tabellenplatzes. Leider blieben die Ebersbacher Athleten hinter ihren eigenen gesteckten Erwartungen zurück und konnten nur vier der zehn Begegnungen für sich entscheiden. Der Pechvogel Henrik Roos hätte mit seinen technischen Überlegenheitssieg, welchen er mit der letzten Aktion noch aus der Hand gab, die Filstäler auf die Siegerstraße bringen können.

Sehr emotional wurde es dann noch im Kampf der 80kg Klasse, der auf den Schluss gelegt wurde. Hansi Scherrbestritt seinen letzten Kampf in seiner langen und sehr erfolgreichen Ringerkarriere, in dem er viele nationale Medaillen holte und auch in der Bundesliga auf der Matte stand. Frühere Weggefährden, seine ganze Familie und alle Ringerfans, welche extra für diesen Kampf in der Marktschulturnhalle kamen, gaben sich die Ehre und verabschiedeten ihren „Butcher“ und wünschten ihn für die weitere Zukunft alles Gute.

Die Vorstandschaft und alle Ringer bedanken sich bei allen Sponsoren, Gönnern, Ringkampffans und allen helfenden Händen im Hintergrund für ihre geleistete Arbeit in dieser Saison! Wir freuen uns schon auf die neue Saison 2023 in der Oberliga!

 

 

Bis 57KG(G) Islam Tashuev – Catalin-Andrej Vitel(Einzel-/Mannschaftswertung 0:4/0:4)

Islam Tashuev war gegen den stark ringenden Catalin-Andrej Vitel schlichtweg überfordert. Der Gästeringer holte sich zwei 4er Wertungen zu Beginn des Kampfes und im Nachgang im Bodenkampf die weiteren Punkte, welche in der zweiten Kampfminute zur technischen Überlegenheit des Korber Ringer führten.

 

Bis 130KG(F) Markus Ganssloser – Johannes Kessel(0:4/0:8)

Markus Ganssloser versuchte gegen den ehemaligen Bundesligaringer Johannes Kessel mit seinen Armdrehschwung zu Punkten zu kommen. Der Gästeringer aber konterte aus diesem Armdrehschwung heraus diese Aktion und beförderte den SVE-Athleten auf beide Schultern.

 

Bis 61KG(F) Bence Kovacs – Enrico Baumgärtner(0:4/0:12)

Bence Kovacs fand gegen Enrico Baumgärtner überhaupt nicht in den Kampf. Viel zu leicht ließ sich der SVE-Athlet immer wieder die Punkte abnehmen, sodass der Kampf in der sechsten Kampfminute mit der technischen Überlegenheit des Korber Athleten endete.

 

Bis 98KG(G) Nikolaos Papadopoulos– Daniel Mezger (4:0/4:12)

Niko Papadopoulos machte gegen Daniel Mezger kurzen Prozess. Gleich zu Beginn des Kampfes zog der Ebersbacher Athlet seinen Kopfhüftwurf und beförderte seinen Gegner aus dieser Aktion heraus auf beide Schultern.

Bis 66KG(G) Stefan Weller – Robin Zentgraf (3:0/7:12)

Stefan Weller war gegen Robin Zentgraf der Kampfbestimmende Akteur auf der Matte. Der Korber Athlet wehrte sich nach Kräften, sodass der SVE-Athlet über seinen Kampfgeist immer wieder zu Punktgewinnen kam. Am Ende des Kampfes konnten sich die Ebersbacher Fans und Stefan Weller über einen ungefährdeten 8:0 Punktsieg freuen.

 

Bis 86KG(F) Patrik Szurovszki – David Wagner(4:0/11:12)

Patrik Szurovszki und David Wagner zeigten in der ersten Kampfhälfte einen Kampf auf Augenhöhe. Beide Akteure neutralisierten immer wieder die Angriffsbemühungen des anderen. In der zweiten Kampfhälfte drehte dann der SVE-Athlet auf und holte sich mit Beinangriffen und Durchdrehern Punkt um Punkt. Mit dem Schlussgong konnte der Heimringer mit der letzten Wertung noch einen technischen Überlegenheitssieg und weitere vier Mannschaftspunkte herausholen.

 

Bis 71KG(F) Ismail Tashuev – Angelo Baumgärtner(0:/11:16)

Ismail Tashuev war gegen Angelo Baumgärtner zu Beginn des Kampfes der passivere Akteur auf der Matte. Nachdem der SVE-Athlet bereits mit 5:0 im Rückstand lag, holte er sich mit einem hervorragenden Überwurfeine 5er Wertung und glich somit aus. In der zweiten Kampfhälfte schaltete dann der Gästeringer einen Gang höher und holte sich Wertung um Wertung, sodass der Kampf in der sechsten Kampfminute durch technische Überlegenheit des Gästeringers abgebrochen werden musste.

 

Bis 75KG(G) Henrik Roos – Felix Rohrwasser(0:4/11:20)

Henrik Roos war gegen Felix Rohrwasser der Pechvogel des Kampfabends. Der SVE-Athlet dominierte den Kampf bis zu Beginn der sechsten Kampfminute. Eine 2er Wertung fehlte dem Ebersbacher Ringer noch um als technischer Überlegenheitssieger die Matte zu verlassen. Diesen Triumph gönnte ihn der Gästeringer aber nicht und schulterte Henrik Ross aus dem Versuch eines Durchdrehers heraus am Mattenrand. Somit musste der Kampf abgegeben werden und der Mannschaftskampf war nicht mehr zu gewinnen.

 

Bis 75KG(F) Max Nutsch – Asadullah Nemati(0:2/11:22)

Max Nutsch und Asadullah Nemati zeigten einen schönen Kampf. Beide Akeure wolle mit ihren Angriffen zu Punkten kommen. Der Korber Athlet war dabei der etwas bessere Akteur auf der Matte. Der SVE-Athlet konnte mehrere Angriffe seines Kontrahenten nicht abwehren, sodass er sich am Ende mit 6:0 nach Punkten geschlagen geben musste.

 

 

Bis 80KG(F) Hans-Jörg Scherr – Nicolas Ertolitsch(4:0/15:22)

Hansi Scherr bestritt gegen Nicolas Ertolitsch den letzten Kampf in seiner langen Ringerkarriere. Nachdem der SVE-Athlet von seinen Mannschaftskameraden und Ringerfans unter Tränen verabschiedet wurde, zeigte der SVE-Athlet noch einmal sein ganzes Können. Hansi Scherr zwang seinen Gegner wie gewohnt seinen Kampfstil auf und ließ den Gästeathlet passiv aussehen. Nach Passivstellung durch den Kampfrichter holte sich der Ebersbacher Athlet mit einem Ausheber und anschließenden Wurf eine Viererwertung. Nach vier weiteren Punkten bei einem Stand von 12:0, krönte Hansi Scherr seinen Kampf zu Beginn der dritten Kampfminute mit einem Schultersieg.


Kommentare


bottom of page