Im letzten Vorrundenkampf die Punkte liegengelassen

SC Korb – SV Ebersbach 22:7

Am Samstag ging es zum letzten Vorrundenkampf in der Oberliga zum Ligakonkurrenten nach Korb, zum SC Korb. Wieder einmal musste auf einige Leistungsträger verzichtet werden, sodass die Mannschaft ersatzgeschwächt in den Kampf ging. Dies soll aber keine Ausrede sein, dass der Kampf am Ende mit 22:7 verloren ging. Der SC Korb stellte sich mit einer ausgeglichenen Mannschaft vor und hatte mit ihren ungarischen ehemaligen Bundesligaringer im Schwergewicht eine super Verstärkung verpflichten können. Drei der zehn Kämpfe konnten gewonnen werden, wobei mit dem Sieg von Monte im Halbschwergewicht nicht zu rechnen war. Um so größer war die Freude der Mannschaftskameraden und der mitgereisten Fans über seinen Einsatz und seinen ersten Sieg in der Oberliga. Die Hinrunde konnte die Ebersbacher Mannschaft mit einen 7. Tabellenplatz beenden. Nun heißt es sich auf die Rückrunde gut vorzubereiten, um noch einige Kämpfe zu gewinnen und sich im Mittelfeld festsetzen zu können.


Die erste Gelegenheit gibt es am kommenden Samstag zu Hause in der Marktschulturnhalle, wo der derzeitige Tabellenletzte, der AV Sulgen zu Gast sein wird. Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg.

Nun die Kämpfe im Einzelnen:

Den ersten Kampf des Abends bestritt Andre Steinwand (75kg griechisch-römisch) gegen Felix Rohrwasser. Nachdem der Ebersbacher bis zur Pause noch sehr abwartend agiert hatte, entwickelte sich die zweite Kampfhälfte zum wahren Schlagabtausch beider Kontrahenten. Am Ende musste sich der SVE-Athlet zwar mit 12:6 nach Punkten geschlagen geben, aber ein Sieg wäre bei mehr Courage drinnen gewesen. (2:0)

Steffen Wagner (66kg Freistil) fand gegen Angelo Baumgärtner keine Wege und Mittel, die Angriffe seines Kontrahenten abwehren zu können. Selbst schaffte er es auch nicht zu Punktgewinnen zu kommen. Kurz vor Ende der Kampfzeit ließ sich der SVE-Athlet von seinem Gegner überraschen, was dann zur Schulterniederlage führte. (6:0)

Niko Papadopoulos (130kg griechisch-römisch) hatte mit dem Korber Neuzugang Zsolt Török einen körperlich überlegenen Athleten zu tun. Der SVE-Athlet konnte gegen die Physis und der Ringweise seines Gegners keine Mittel finden und musste den Kampf zum Ende der fünften Kampfminute durch die technische Überlegenheit des Heimringers hinnehmen. (10:0)

Nun folgte der erste Lichtblick des Abends auf der Seite der Ebersbacher Riege. Al Mountaser Bellah Al Masri -Monte- (98kg Freistil) stelle sich in den Dienst der Mannschaft, um den Ausfall eines Kameraden zu kompensieren. Und das tat er mit Bravour. Der SVE-Athlet lag gegen Jan Hofmann zur Pause nur mit 1:0 im Rückstand. Dies gab Monte noch einmal Auftrieb und die mitgereisten Fans peitschten Monte immer weiter nach vorne und er selbst merkte, dass er den Kampf drehen und für sich entscheiden kann. Am Ende der Kampfzeit konnte er sich als 4:2 Punktesieger feiern lassen. (10:1)

Stefan Weller (61kg griechisch-römisch) hatte einen alten Dauerrivalen zum Gegner. Der SVE-Athlet und sein Gegner Catalin-Andrej Vitel zeigten einen Kampf auf Augenhöhe. Beide Kontrahenten kämpfen bis zum Umfallen. Am Ende des Kampfes war der Korber Athlet der bessere Kämpfer auf der Matte und konnte somit den Kampf nach Punkten mit 5:2 für sich entscheiden. (12:1)

Nach längerer Pause von fast einer Stunde wegen eines Polizeieinsatzes in der Halle kam Islam Tashuev (57kg Freistil) zu vier Mannschaftspunkten, da die Korber Mannschaft keinen Gegner in dieser Gewichtsklasse stellen konnten. (12:5)

Hans-Jörg Scherr (86kg griechisch-römisch) hatte gegen den bis dahin ungeschlagenen Fabian Fritz sich mehr erhofft an diesem Kampfabend. Der Ebersbacher Athlet kam gegen den stark ringenden Korber über die gesamte Kampfzeit nicht zu seinem Kampf und musste immer wieder Wertungen abgeben. Trotz großer Bemühungen des SVE-Athleten reichte es am Ende nur zu einer Niederlage nach Punkten aus Sicht der Gästemannschaft. (15:5)

Jan Seidl (71kg griechisch-römisch) betrieb gegen Nicolas Erkolitsch noch ein wenig Ergebniskorrektur an diesen Kampfabend. Der SVE-Athlet zeigte gegen den körperlich überlegenen Korber Athleten viel Kampfherz und Bestimmte den Kampf über die volle Zeit. Er belohnte sich und die Ebersbacher Fans mit einen 4:0 Punktsieg. (15:7)

Ismail Tashuev (75kg Freistil) tat sich gegen den Korber Publikumsliebling Asadullah Nemati sehr schwer. Der Ebersbacher Athlet versuchte zwar seine Griffe an den Mann zu bringen, aber er wurde immer wieder ausgekontert oder war machtlos gegen die Angriffe seines gegenüber. Dennoch war es ein sehr sehenswerter Kampf den der SVE-Athlet am Ende mit 16:6 Punkten abgeben musste. (18:7)

Den letzten Kampf des Abends bestritt Niclas Kirchner (80kg Freistil), der sich wieder in den Dienst der Mannschaft gestellt hat. Der SV-Athlet bemühte sich nach Kräften um die Angriffe seines Gegners abwehren zu können. Leider ließ es der Korber Athlet aber nicht zu und schulterte den Ebersbacher Athleten nach der 12:1 Punkteführung entscheidend. (22:7)

Foto: Markus Reyser (Korb)