Gut mitgehalten mit dem ungeschlagenen Topfavoriten

SV Ebersbach – KG Dewangen/Fachsenfeld 11:19


Die Oberligamannschaft um das Trainergespann Sänger/Scherr empfing an diesem Kampfabend den ungeschlagenen Tabellenführer von der Ostalb, die KG Dewangen/Fachsenfeld. Nachdem der Hinkampf klar mit 26:3 verloren ging, zeigten sich die Filstäler dieses Mal anders aufgestellt und boten dem Topfavoriten bis zum letzten Kampf Paroli. Mit fünf Einzelsiegen zeigten die Ebersbacher trotz vieler Ausfälle einen respektablen Kampf, welcher dem Ebersbacher Fans gut gefallen hatte. Bei Topbesetzung wäre sicherlich mehr drin gewesen. Nun haben unsere Athleten eine Woche Kampfpause und können dann hoffentlich wieder vollständig den weiteren Topfavoriten der Oberliga, die SG Weilimdorf aus Stuttgart in der Ebersbacher Marktschulturnhalle empfangen. Da wollen dann die Filstäler versuchen zwei weiter Punkte im Kampf um einen Mittelfeldplatz dem Favoriten zu entreißen.

 

 


Foto: Falk Schnabel


Bis 57KG(G) Dominik Sigle – Obaidullah Besmella(Einzel-/Mannschaftswertung 0:4/0:4)

Dominik Sigle sprang wieder für seine Mannschaftskameraden ein. Jedoch fand er gegen Obaidullah Besmella keine Abwehrmöglichkeiten und fand sich nach einer Kampfminute auf beiden Schultern wieder.

 

Bis 130KG(F) Philipp Beck – Peter Eckstein (0:4/0:8)

Philipp Beck hätte gegen Peter Eckstein seine Gewichtsvorteile ausspielen müssen. Leider fehlte es den SVE-Athleten an Cleverness, um solche Kämpfe für sich entscheiden zu können. Besser machte es sein Gegner, welcher den Ebersbacher nach einer Kampfminute mit einem Einsteiger auf beide Schultern beförderte.

 

Bis 61KG(F) Mirways Karimi – Nikola Markovic(2:0/2:8)

Mirways Karimi stellte sich auch in den Dienst der Mannschaft und zeigte sich wenig beeindruckt von seinen Gegner Nikola Markovic. Der SVE-Athlet zwang seinen Gegner seinen Stil auf und holte sich dadurch am Ende einen ungefährdeten 5:1 Punktsieg und die ersten Mannschaftspunkte für die Filstäler.

 

Bis 98KG(G) Nikolaos Papadopoulos– Holger Fingerle (2:0/4:8)

Niko Papadopoulos hatte mit Holger Fingerle einen unbequemen und passiv ringenden Kontrahenten zu tun. Der SVE-Athlet holte sich in der ersten Kampfhälfte nach Passivität des Gästeringers und angeordneter Bodenlage mit einen Überwurf seine verdienten 4 Punkte. In der zweiten Kampfhälfte dominierte der Filstäler weiterhin das Kampfgeschehen und holte sich einen verdienten 6:2 Punktsieg.

 

Bis 66KG(G) Stefan Weller – David Kraus (0:3/4:11)

Stefan Weller ging angeschlagen in den Kampf gegen David Kraus. Zu Begin des Kampfes holte sich der SVE-Athlet einen 5:0 Vorsprung heraus. Diesen büßte er aber in den folgenden Kampfminuten immer mehr ein. Der Ebersbacher musste dann der Kampfweise seines Gegners Tribut zollen und den Kampf am Ende noch mit 13:5 Punkten abgeben.

 

Bis 86KG(F) Patrik Szurovszki – André Winkler (2:0/6:11)

Patrik Szurovszki war gegen André Winkler wieder einmal eine sichere Bank für die Ebersbacher Riege. Der SVE-Athlet holte sich mit Einzelaktionen mehrere Wertungen und konnte sich am Ende als 7:2 Punktesieger feiern lassen.

 

Bis 71KG(F) Ismail Tashuev – Karoly Kiss (0:4/6:15)

Ismail Tashuev begann gegen Karoly Kiss sehr verheißungsvoll. Der SVE-Athlet hielt in der ersten Kampfhälfte seinen Kontrahenten auf Distanz und konnte mit einen Beinangriff mit einer 2:0 Führung in die Pause gehen. In der zweiten Kampfhälfte holte sich der Gästeringer mit einen Durchschlüpfer eine 2er Wertung und aus dieser Aktion heraus nahm das Unheil seinen Lauf. Der Dewangener Athlet holte sich im Bodenkampf mit Armeinschluss des Heimringers mehrere Wertungen mit Ankippern, welche dann zu Beginn der fünften Kampfminute zum vorzeitigen technischen Überlegenheitssieg für den Ostälbler führte.

 

Bis 80KG(F) Hans-Jörg Scherr – Nicklas Haßler(3:0/9:15)

Hansi Scherr und Nicklas Haßler zeigten einen Kampf, welcher von beiden Seiten sehr robust geführt wurde. Der SVE-Athlet war aber über den gesamten Kampfverlauf der kampfbestimmende Akteur auf der Matte. Er holte sich mit mehreren Durchdrehern im Boddenkampf und mit Einzelaktionen im Standkampf die Punkte, welche zu einen ungefährdeten 8:0 Punktsieg ausreichten.

 

Bis 75KG(G) Henrik Roos – Dragan Markovic(2:0/11:15)

Henrik Roos kam nach seiner Genesung wieder zurück in die Mannschaft. Gegen den Altroutinier Dragen Markovic zeigte der SVE-Athlet einen beherzten und kampfbestimmenden Kampf und ließ sich die Butter nicht vom Brot nehmen. Am Ende konnte sich der Ebersbacher Athlet und die einheimischen Fans über einen 6:1 Punktsieg freuen.

 

Bis 75KG(F) Iljas Biltoev – Baba-Jan Ahmadi(0:4/11:19)

Im letzten Kampf des Abends stellte sich Iljas Biltoev ebenfalls in den Dienst der Mannschaft. Er konnte jedoch gegen Baba-Jan Ahmadi nichts ausrichten. Nach knapp einer Kampfminute musste der SVE-Athlet die technische Überlegenheit seines Gegners anerkennen.