top of page

Revanche für den SV Ebersbach II geglückt

Am vergangenen Samstag, den 03.12.2022, empfing der SV Ebersbach II den Tabellennachbarn vom ASV Möckmühl. Nach einer äußerst knappen 15:14 Niederlage im Hinkampf, ist nun im Rückkampf in der heimischen Marktschulturnhalle die Revanche geglückt. Auch wenn die Mannschaft wie bereits im Hinkampf krankheitsbedingt geschwächt war, konnte ein 21:10 Sieg eingefahren werden.

Die Kämpfe im Einzelnen:

In der Gewichtsklasse bis 57 KG Gr.-Röm konnte der ASV Möckmühl keinen Ringer auf die Matte schicken, so wurde Dominik Sigle vom SV Ebersbach kampfloser Sieger.


Ebenfalls konnte der ASV Möckmühl in der Gewichtsklasse bis 61 KG Freistil keinen Gegner für den Ebersbacher Mirways Karimi stellen, der ebenso kampfloser Sieger wurde.


Im Kampf bis 66 KG Gr.- Röm. traf Steffen Wagner auf Lars Fleischmann. Lange war der Kampf Punkte technisch offen. Doch Steffen kontrollierte seinen Gegner über weite Teile des Kampfes und konnte gegen Ende der ersten Kampfhälfte einige Punkte im Bodenkampf erzielen. Zu Beginn der zweiten Kampfhälfte schaffte es Steffen schließlich, die letzten Punkte für eine technische Überlegenheit zu sammeln.


Bis 71 KG trat Moritz Hölz erneut in seiner unbeliebten Stilart für den SV Ebersbach II auf die Matte. Zu Beginn des Kampfs konnte Moritz sogar in Führung gehen. Leider bekam Moritz je länger der Kampf ging, immer größere Probleme die, Beinangriffe seines Gegners abzuwehren. So musste sich Moritz in der zweiten Kampfhälfte eher auf das Verteidigen konzentrieren. Nach einem spannenden Kampf musste sich Moritz nach den 6 Minuten Kampfzeit mit 5:12 Punkten geschlagen geben.


Im Kampf bis 75 KG Gr.-Röm konnte Andre Steinwand gegen Felix Peter sein Können unter Beweis stellen. Andre konnte seinen Gegner über die meiste Zeit kontrollieren und kam durch eigne Angriffe im Stand- sowie auch im Bodenkampf immer wieder zu Punkten. Nach ca. 5 Minuten konnte Andre die Matte schließlich als technischer Überlegenheitssieger verlassen.


Den spannendsten Kampf sahen die Zuschauer in der Gewichtsklasse bis 80 KG Freistil. Hier trat für Ebersbach Niclas Kirchner gegen Robert Michalczyk an. In der ersten Kampfhälfte war Niclas der aktivere Ringer und konnte mit einer knappen Führung in die Pause gehen. Zu Beginn der zweiten Hälfte musste Niclas allerdings ein paar Punkte gegen seinen aktiver werdenden Gegner abgeben. Kurz nachdem Niclas in Rückstand geraten war, startete er erneut einen Angriff, mit dem er seinen Gegner aus dem Stand in die gefährliche Lage beförderte und anschließend schultern konnte.


In den Gewichtsklassen bis 86 KG Gr.-Röm. und 98 KG Freistil konnte der SV Ebersbach krankheitsbedingt leider keinen Gegner stellen. So gingen die 4 Mannschaftspunkte jeweils kampflos an den ASV Möckmühl.


Im Kampf bis 130 Gr.-Röm. zeigte Philipp Beck über die gesamten 6 Minuten Kampfzeit einen starken und spannenden Kampf. Dieses Mal schaffte es Philipp sich für seinen Einsatz und seinen Kampf sogar in seiner unbeliebteren Stilart zu belohnen. Philipp konnte als aktiverer Ringer in beiden Kampfhälften die Aktivitätspunkte abgreifen und so den Kampf ganz knapp mit 2:0 Punkten für sich entscheiden.

Durch diesen 21:10 Sieg über den ASV Möckmühl konnte der SV Ebersbach II den dritten Tabellenplatz in trockene Tücher bringen. Nun ist man bei noch einem ausstehenden Kampf nur noch einen Punkt hinter dem auf Platz zwei liegenden ASV Möckmühl. Am kommenden Samstag, den 10.12.2022, geht es für den SV Ebersbach II zum Saisonabschluss zum KSV Neckarweihingen II. Hier kann hoffentlich wieder auf den gesamten Kader zurückgegriffen werden.



bottom of page