Rang 7 für Henrik Roos bei den Deutsche Meisterschaften der Junioren

Vom 07.05.22 - 08.05.22 fanden die Deutschen Meisterschaften der Junioren im griechisch-römischen Stil statt. Diese wurden vom KSK Konkordia Neuss/NRW ausgerichtet.

107 Teilnehmer aus 15 Landesverbänden kämpften in 10 Gewichtsklassen um den Deutschen Meistertitel. Der Württembergische Ringerverband stellte 12 Teilnehmer und holte nach Südbaden und Nordrhein-Westfalen den dritten Platz in der Verbandswertung. Es konnten 4 Meistertitel und eine Bronzemedaille erkämpft werden. Henrik Roos vertrat bei diesen Titelkämpfen die Farben des SV Ebersbach und des Württembergischen Ringerverbandes. Er ging in der Gewichtsklasse bis 72kg an den Start. 10 Ringer duellierten sich in dieser Gewichtsklasse um den Meistertitel.

Den ersten Qualifikationskampf musste Henrik gegen Justin Schimpf vom PSV Rostock/Meck.-Vorp. antreten. Nach nicht einmal zwei Kampfminuten konnte sich Henrik mit 9:0 Punkten als technischer Überlegenheitssieger feiern lassen. Im Viertelfinalkampf traf dann der SVE-Athlet auf den späteren Vizemeister Louis Lay von der SVG Nieder-Liebersbach/Nordbaden. In diesen Kampf konnte Henrik sein Können nicht ausspielen und musste sich am Ende des Kampfes mit 5:1 nach Punkten geschlagen geben.

Nachdem der Nordbadener Athlet ins Finale eingezogen war, hatte Henrik noch einmal die Chance über die Hoffnungsrunde mit einen Sieg ins kleine Finale um Platz 3 einziehen zu können. Hier traf er auf den späteren Drittplatzierten Jan Wolfanger vom ASV Hüttigweiler/Saarland. Auch diesmal fand Henrik nicht zu seinen Stärken und musst sich ebenfalls mit 6:4 nach Punkten geschlagen geben. Somit sprang am Ende der Meisterschaften ein 7. Platz für Henrik heraus. Mit etwas mehr Glück wäre eine Medaille drin gewesen.

Die Vorstandschaft und alle Ringer beglückwünschen Henrik für seine für die gezeigten Leistungen bei dieser Deutschen Meisterschaft!